Falls dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

   
   

Newsletter 5/2013 vom 01.04.2013

1  Editorial: Schlaf und Tod sind Brüder

2  Unsere nächsten Veranstaltungen

3  Buchbesprechung: Sichtbare und unsichtbare Welten

 

1  Editorial: Schlaf und Tod sind Brüder

Liebe Freunde der Esoterischen Philosophie,

was passiert eigentlich während des Einschlafens und wo sind wir während des Schlafes?
Sind unsere Träume lediglich das Ergebnis wechselnder Gedanken während des Schlafens oder
offenbaren sie eine tiefere Bedeutung? Es lohnt sich, diesen Fragen nachzugehen. Ihre Antworten
enthalten wichtige Hinweise auf das, was mit uns während des Sterbens und nach dem Tod geschieht.
Sie öffnen eine Tür zu unsichtbaren aber realen Welten.

Beide Vorgänge – Schlaf und Tod – hängen untrennbar zusammen. Das wird u. a. in den
Überlieferungen alter griechischer Philosophen deutlich. Sie lehrten: Schlaf und Tod sind Brüder.

Bei „Schlaf“ denken wir zuerst an unseren Körper. „Wo“ aber ist der Rest unserer Persönlichkeit,
während wir schlafen? Was macht er und warum? Wo befindet sich der selbstbewusste, wahrnehmende,
wollende und denkende Mensch? Er kann schließlich nicht einfach so verschwinden. Deshalb können wir
nach dem Aufwachen unser Leben als der Mensch, der wir sind, weiterleben. Genau das Gleiche gilt für
den Tod – allerdings mit einem wichtigen Unterschied: Wie ein abgetragenes Kleid verlässt die menschliche
Seele den alten Körper. Erst nach einer längeren Ruhezeit, die wir „Tod“ nennen, kehrt sie erfrischt und
ausgeruht in einen neuen Körper zurück und nimmt die Fäden des Lebens wieder auf.

Unsere nächsten Vorträge bieten Ihnen die Möglichkeit, mehr über den Schlaf, die Träume und ihre
geheimnisvolle Verwandtschaft zu unseren nachtodlichen Zuständen zu erfahren.

Herzliche Grüße
Ihr Newsletter-Team der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie

 

2  Unsere nächsten Veranstaltungen

Donnerstag, 4. April 2013, 19:30 Uhr

Vortrag: Schlaf und Träume – eine Reise in andere Welten

Dipl.-Psych. G. Norge

Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover
Eintritt: 5,00 €, Stud./ALG: frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Jeder von uns braucht den Schlaf, aber warum ist das so? Was passiert mit uns im Schlaf?
Welche Bedeutung haben die Träume und der Tiefschlaf und was können wir für einen erholsamen Schlaf tun? Aus Sicht der Esoterischen Philosophie können diese Fragen tiefgründig und für unser eigenes Leben nutzbringend beantwortet werden.

 

Vortrag: Nahtod-Erfahrungen – Beweise für ein Leben nach dem Tod?

Dr. M. Märtens

Donnerstag, 18. April 2013, 18.30–21.30 Uhr
Volkshochschule Wedemark-Bissendorf,
Geschäftsstelle Wedemark, Am Mühlenberg 15, OG 05
Veranstaltungsnummer H22Z207, Eintritt 15,00 €
Anmeldung: vhs Hannover Land

Freitag, 19. April 2013, 18.30–21.30 Uhr
Volkshochschule Garbsen, IGS-Flachbau (VHS),
Meyenfelder Straße 8, EG 04
Veranstaltungsnummer: H227Z217, Eintritt 15,00 €
Anmeldung: vhs Hannover Land

 

Vier Millionen Menschen berichten allein in Deutschland über Nahtod-Erlebnisse. Längst beginnen auch Mediziner, diese Erfahrungen ernst zu nehmen. Doch schon seit Jahrtausenden existiert ein tieferes Wissen über die Geheimnisse von Leben und Tod, das weit über Nahtod-Erfahrungen hinausgeht. Es lohnt sich zu fragen: Was erwartet uns tatsächlich, wenn wir sterben?

Vortrag mit anschließendem Gespräch.

 

Freitag, 3. Mai 2013, 19:30 Uhr

Vortrag: Der Mensch in der Unendlichkeit von Raum und Zeit

Dipl.-Ing. G. Kampen

Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4, 30165 Hannover
Eintritt: 8,50 €, Stud./ALG: frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Warum leben wir jetzt und hier? Worin liegt der Sinn unseres endlichen Lebens in den unendlichen Gefilden
von Raum und Zeit? Die Unendlichkeit birgt ein wunderbares Geheimnis – unsere Vergangenheit und unsere
Zukunft. Kommen Sie mit auf eine spannende Reise in die Unendlichkeit, eine Reise zum eigenen Ich.

Mit freundlicher Unterstützung des Central-Hotel Kaiserhof.

 

Einladung zum Themenabend

Zeitloses Wissen – praxisnah

Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover
Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt 5 €, Stud./ALG: frei.

Woher kommen unsere Gedanken? Können wir unser Leben selbst bestimmen? Gibt es eine übergreifende Gerechtigkeit? Diese und ähnliche Fragen begleiten uns, seit wir denken können. Wenn wir beginnen, in die Welten des Wissens vorzudringen, aus denen die größten Denker und Weisen der Geschichte geschöpft haben, finden wir faszinierende Antworten. Wir können zum Beispiel mehr darüber erfahren, welche Potenziale in uns stecken, wie wir unsere Intuition besser nutzen können, was mit uns nach dem Tod geschieht, wie das Wunder unserer Evolution funktioniert und wohin uns unsere Zukunft führt – ein Wissen, das einzigartig, zeitlos und erfüllend ist..

Lust auf mehr? Vertiefen Sie mit uns im Gespräch:

Mi., 10.04.2013, 18:30–20:30 Uhr: Mozarts Musik – ewiges Geheimnis?

Mi., 24.04.2013, 18:30–20:30 Uhr: Wir sind offen für Ihre Fragen!

Mi., 08.05.2013, 18:30–20:30 Uhr: Die kosmische Uhr: Zyklen, Zeit und Evolution

Mi., 22.05.2013, 18:30–20:30 Uhr: Illusion überwinden – Weisheit erkennen

Mi., 05.06.2013, 18:30–20:30 Uhr: Warum ich, warum jetzt? Ist das Leben „Zufall“ oder „Karma“?

Hier finden Sie weitere Infos >

 

3  Buchbesprechung

Sichtbare und unsichtbare Welten

Prof. Dr. Gottfried von Purucker

Eine inspirierende und aufrüttelnde Reise in die sichtbaren und unsichtbaren Welten universaler Zusammenhänge

Das Buch rüttelt auf. Es eröffnet dem Leser neue Perspektiven, die ihn über die Schranken des Sichtbaren hinaus, hinter die Schleier der Natur in ungeahnte Tiefen unseres Daseins und Denkens führen. Die gigantische Wirkungskraft unsichtbarer Welten wird lebendig und lässt den Leser seine unendliche Vernetzung mit dem beseelten Universum erahnen.

Gottfried von Purucker überschreitet mit diesem Buch die sichtbaren materiellen Grenzen der Naturwissenschaften und dringt in unsichtbare Welten vor. Er beweist, dass hinter allem materiell Nachweisbaren unsichtbare Welten, Intelligenzen und Kräfte wirken. Weder der Vorgang der Reinkarnation, noch Bewusstsein an sich und die Naturgesetze können ohne Kenntnis der unsichtbaren ursächlichen Welten tiefgehend erklärt werden.

Von Purucker zeigt, dass unser Universum ein gigantischer beseelter Organismus ist. Der größte Teil ist unseren Sinnen jedoch nicht zugänglich. Durch das Denken in Analogie haben wir jedoch die Möglichkeit, in diese Bereiche vorzudringen und sie zu verstehen. Daher beschreiben viele religiöse und philosophische Überlieferungen die sichtbare sowie unsichtbare Struktur unserer Welt in Symbolik, Metaphern, Allegorien und im Mystizismus.

Prägnant deckt von Purucker verursachende Realitäten auf. So werden die einst geheim gehaltenen tieferen Lehren über Karma und Wiederverkörperung in ihrer ganzen Vielfalt beschrieben. Besonders inspirierend sind die Zusammenhänge über die geheime Lehre von Gautama Buddha.

Für jeden verständlich beschreibt von Purucker darüber hinaus schwierige Themen wie „Was ist Strahlung, was ist Licht?“, „Wo sind die unsichtbaren Welten und wer sind ihre Bewohner?“ Hierzu macht er revolutionäre Aussagen, die eine völlige Neuorientierung des Denkens erfordern.

250 S., Paperback, 15,5 x 22 cm, umfassender Index
ISBN 978-3-924849-55-9, 21,80 €

Hier finden Sie weitere Infos >

 

 

Möchten Sie immer auf dem Laufenden sein über Termine und News der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie?

Werden Sie unser Fan auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter

 


Impressum
Herausgeber: Studiengesellschaft Esoterische Philosophie
Gödekeweg 8 · 30419 Hannover
Tel. (0511) 755331 · E-Mail: info@Esoterische-Philosophie.de
www.Esoteriche-Philosophie.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr.