Falls dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

   
   

Newsletter 8/2013 vom 04.11.2013

1  Editorial: Auf den Spuren unserer Vergangenheit

2  Unsere nächsten Veranstaltungen im November und Dezember 2013

3  Buchbesprechung: Tod – was kommt danach?

 

1  Editorial: Auf den Spuren unserer Vergangenheit

Liebe Freunde der Esoterischen Philosophie,

in weit zurückliegenden Zeiten der archaischen Vergangenheit liegen weit mehr Geheimnisse und Schätze über unser Leben verborgen, als wir es auf den ersten Blick erkennen.

Die uns bekannten Aufzeichnungen reichen lediglich wenige Jahrtausende zurück. Das ist jedoch längst nicht alles, was wir über die spannende Entwicklungsgeschichte der Menschheit wissen können. Die uns bekannten Mysterienschulen beispielsweise überlieferten zeitlos universale Weisheitslehren, das gesammelte Wissen heute vergessener Kulturen. Dieses Wissen führt uns Schritt für Schritt zu Antworten auf unsere essenziellen Lebensfragen: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich?

Die leise Stimme der Intuition fordert uns immer wieder auf, diesen Fragen nachzugehen. Ein Schlüssel zu den Antworten liegt tatsächlich in der Vergangenheit, denn wir leben nicht zum ersten Mal. Jeder von uns hat bereits viele Leben gelebt. Das belegen die Zwillingslehren Reinkarnation und Karma eindrucksvoll und überzeugend. Mit jeder neuen Erkenntnis über vergangene Kulturen erfahren wir wieder etwas mehr über uns selbst! Denn: die Vergangenheit – das sind wir! Sie ist ein Schlüssel, der Erklärungen zu unserem Leben geben kann, über das Hier und Jetzt – persönlich, kulturell und global.

Nutzen Sie unseren nächsten Vortrag, um mehr über die aufschlussreichen Schriften alter Kulturen zu erfahren. Lassen Sie sich inspirieren von dem unschätzbaren Wissen der Mysterienlehren. Geben Sie Ihrer Seele Impulse für ein hoffnungsvolles Leben, für eine hoffnungsvolle Zukunft.

Ihr Newsletter-Team der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie

 

2  Unsere nächsten Veranstaltungen

Freitag, 8. November 2013, 19:30 Uhr

Vortrag: Heilige Bücher des Ostens – unser geistiges Erbe

Dipl.-Psych. G. Norge

Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4, 30165 Hannover
Eintritt: 8,50 €, Stud./ALG: frei. Anmeldung nicht erforderlich.

Es gibt sie noch: Zeugnisse alter, universaler Weisheitslehren. Schriften längst vergangener Zeiten und Kulturen leben wieder auf. Sie führen in faszinierende Welten zeitloser Mysterienlehren, die bis heute nichts von ihrem unschätzbaren Wert und ihrer Gültigkeit verloren haben. Ihre Aussagen können für unser Leben inspirierend, bereichernd und zielgebend sein.

Mit freundlicher Unterstützung des Central-Hotel Kaiserhof.

 

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 19:30 Uhr

Vortrag: Warum ich, warum jetzt? Ist das Leben „Zufall“ oder „Karma“?

Dr. M. Beckmeyer

Freizeitheim Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover
Eintritt: 5 EUR, Studierende/ALG: frei

Wie deuten wir das große Glück oder den großen Schicksalsschlag in unserem Leben? Basieren die Ereignisse des Lebens auf „Zufall“ oder auf „Gesetz und Ordnung“, in alter östlicher Philosophie auch als Karman bezeichnet? Es erwarten Sie hilfreiche Perspektiven für unser tägliches Leben und seine Herausforderungen.

 

Einladung zum Themenabend

Zeitloses Wissen – praxisnah

Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover
Anmeldung nicht erforderlich. Eintritt 5 €, Stud./ALG: frei.

Woher kommen unsere Gedanken? Können wir unser Leben selbst bestimmen? Gibt es eine übergreifende Gerechtigkeit? Diese und ähnliche Fragen begleiten uns, seit wir denken können. Wenn wir beginnen, in die Welten des Wissens vorzudringen, aus denen die größten Denker und Weisen der Geschichte geschöpft haben, finden wir faszinierende Antworten. Wir können zum Beispiel mehr darüber erfahren, welche Potenziale in uns stecken, wie wir unsere Intuition besser nutzen können, was mit uns nach dem Tod geschieht, wie das Wunder unserer Evolution funktioniert und wohin uns unsere Zukunft führt – ein Wissen, das einzigartig, zeitlos und erfüllend ist.

Lust auf mehr? Vertiefen Sie die Themen mit uns im Gespräch:

Mi., 13.11.2013, 18:30–20:30 Uhr: Gibt es Leben in den Weiten des Alls?

Mi., 27.11.2013, 18:30–20:30 Uhr: Was ist Wahrheit und wie kann sie erkannt werden?

Mi., 11.12.2013, 18:30–20:30 Uhr: Theorie, Kalkül oder kosmisches Gesetz – was ist Ethik?

Hier finden Sie weitere Infos >

 

3  Buchbesprechung

Das Meer der Theosophie

William Quan Judge

Die aktuelle Überarbeitung des Buches in seiner 6. Auflage ermöglicht dem Leser leichter in die Zusammenhänge von Mensch, Natur und Kosmos vorzudringen. Auch sind jetzt erstmals im Meer der Theosophie die Aphorismen über Karman in deutscher Sprache veröffentlicht. Ihre Bedeutung für unser Denken und Handeln ist unschätzbar, denn unser Leben ist das Resultat dieses unausweichlichen Naturgesetztes.

„Meer“ – damit verbinden wir Weite, Tiefe und in gewisser Weise oft eine Sehnsucht nach Unendlichkeit. In der Tat ist unser Leben in dem Meer der Unendlichkeit untrennbar eingebettet.

Überaus eindrucksvoll und lebensnah legt William Quan Judge das archaische Wissen der „göttlichen Weisheit“ – Theosophie – verständlich dar. Er schreibt: „Das Meer der Theosophie ist jenes Meer des Wissens, das sich von Küste zu Küste der Evolution aller fühlenden Wesen ausbreitet. Unergründlich in seinen tiefsten Teilen, gibt es den mächtigsten Gemütern ihre vollste Entfaltungsmöglichkeit und ist dennoch an seinen Küsten flach genug, um den Verstand eines Kindes nicht zu überwältigen.“

Judge gibt einen komplexen Einblick, wie wir in Raum und Zeit eingebunden sind, und führt uns damit unsere Unsterblichkeit vor Augen. Er weckt in uns den Wunsch, mehr über unser Leben zu erfahren. In einer ruhelosen Zeit schenkt er innere Orientierung, die mit Hoffnung und Zuversicht erfüllt ist. Dabei spannt der Autor den Bogen von allgemeinen geschichtlichen Prinzipien und der planetarischen Evolution über die Astralbereiche, die Zusammengesetztheit des Menschen, Reinkarnation und Karman, die nachtodlichen Zustände, die Zyklen bis hin zur Trennung der Arten und zum „missing link“ in der menschlichen Evolution, das bis heute der Wissenschaft ein Rätsel geblieben ist.

Das Meer der Theosophie ist darüber hinaus eines der wenigen Bücher, das die bei Hellsehen, Hypnose und anderen psychischen Praktiken angewandten Kräfte aufgezeigt und deutlich auf die damit verbundenen Gefahren hinweist. Was nur Wenige wissen: Vielfach sind schwere psychische Schäden die Folge dieser oft bedenkenlos angewandten Praktiken.

Entdecken Sie unbekannte Lebenszusammenhänge, denn Wissen schützt!

Aus dem Inhalt:

  • Die Vernetzung von Mensch, Natur und Kosmos
  • Die Existenz höherer Intelligenzen
  • Unsichtbare Sphären, die Astralbereiche
  • Der Mensch ist nicht der Körper allein – wie alles zusammengesetzt ist
  • Reinkarnation und Karma – kosmische Gesetzmäßigkeiten
  • Nachtodliche Zustände – Sphären des Bewusstseins
  • Die Trennung der Arten, das „missing link“ – der verlorene Schlüssel unserer Herkunft

Erhältlich in zwei Ausführungen:
• Paperback-Ausgabe, 211 S., 19,80 EUR, ISBN 978-3-924849-61-0
• Hardcover-Ausgabe, 211 S., 29,80 EUR, ISBN 978-3-924849-62-7

Hier finden Sie weitere Infos >

 

 

Möchten Sie immer auf dem Laufenden sein über Termine und News der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie?

Werden Sie unser Fan auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter

 


Impressum
Herausgeber: Studiengesellschaft Esoterische Philosophie
Gödekeweg 8 · 30419 Hannover
Tel. (0511) 755331 · E-Mail: info@Esoterische-Philosophie.de
www.Esoteriche-Philosophie.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr.