Falls dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

   
   

Newsletter 6/2014 vom 02.09.2014

1  Editorial: Der Mensch – ein Denker

2  Themenbeitrag online: Wie Gedanken unser Leben bestimmen

3  Unsere nächsten Veranstaltungen im September und Oktober 2014

4  Buchbesprechung: Goldene Regeln der Weisheit

 

1  Editorial: Der Mensch – ein Denker

Liebe Freunde der Esoterischen Philosophie,

zum Start in den neuen Herbst-Winter-Zyklus bietet Ihnen die Studiengesellschaft Esoterische Philosophie wieder spannende Vorträge und weiterführende Themenabende. In unserem ersten Vortrag „Immunsystem und Psyche – welche Rolle spielen unsere Gedanken?“ erfahren Sie, welche ungeahnten Möglichkeiten des Denkens in uns schlummern, und wie wir Heilungsprozesse positiv beeinflussen können.

Deutlich wird auch, dass wir mit unseren Gedanken weit mehr als nur unsere Gesundheit beeinflussen. Mit unserem Denken gestalten wir entscheidend unser jetziges und damit auch alle zukünftigen Leben! Lesen Sie dazu mehr in unserem Online-Themenbeitrag „Wie Gedanken unser Leben bestimmen“. Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen.

Vertiefen können sie die zentralen Lehren der Esoterischen in unseren Themenabenden. Bereits der nächste Themenabend „Wege zu spirituellem Wachstum – wo stehen wir, wohin wollen wir gehen?“ bietet Schlüssel zu einem Denken, das im Westen fast verloren gegangen ist. Lernen Sie Seelen-Weisheit von Kopf-Gelehrsamkeit zu unterscheiden, die „Herzens“- von der „Augen“lehre.

Nicht nur als Lektüre für den Herbst, sondern als einen treuen Begleiter fürs Leben legen wir Ihnen das Buch „Goldene Regeln der Weisheit“ ans Herz. Spirituelle Tiefe und eine meisterhafte Darstellung universaler Lebenszusammenhänge machen dieses Buch zu einem Quell spiritueller Inspiration.

Einen wunderschönen Herbst mit vielen gedanklichen Spaziergängen wünscht Ihnen

Herzliche Grüße

Ihr Newsletter-Team der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie

 

2  Themenbeitrag online

Wie Gedanken unser Leben bestimmen

„Der Mensch ist ein Denker!“ Diese zentrale Aussage der Esoterischen Philosophie weist darauf hin, dass unsere wirklich menschliche Evolution im Denken stattfindet. Unser Denken ist mit unseren vergangenen Leben aufs Engste verbunden, denn mit jeder Wiedergeburt nehmen wir die dominanten Gedankenströme unserer vergangenen Leben wieder auf. Wie eine Spinne ihr Netz webt, weben wir mit unserem Denken, Stunde für Stunde, Tag für Tag und Gedanke für Gedanke unsere Seele und unseren Charakter und dies von Leben zu Leben bis zum heutigen Tag und zur gegenwärtigen Stunde. Wir sind heute das, zu dem wir uns in der Vergangenheit mit unserem Denken gemacht haben. Und wir werden morgen derjenige sein, zu dem wir uns mit unserem heutigen Denken machen..

Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen >

 

3  Unsere nächsten Veranstaltungen

Bedeutungsvolle Hintergründe und eine tiefe Symbolik ranken sich um das Osterfest. Die Ursprünge von Ostern reichen bis in die Mysterienschulen vorchristlicher Kulturen zurück. Zeitlose Weisheitslehren werden offenbar, die zu der Erkenntnis universal wirkender Lebenszusammenhänge führen.

 

Freitag, 12. September 2014, 19:30 Uhr

Vortrag: Immunsystem und Psyche – welche Rolle spielen unsere Gedanken?

S. Langanki, Heilpraktikerin

Central-Hotel Kaiserhof, 30159 Hannover,
Ernst-August-Platz 4 (gegenüber dem Hauptbahnhof)
Eintritt: 8,50 EUR, Studierende/ALG: frei

Auch wenn die Fortschritte der Medizin in vielen Fällen ein Segen für die Menschheit sind, bleibt oft die Frage unbeantwortet: Über welche Potenziale und Möglichkeiten des Denkens verfügen wir, um Heilungsprozesse aktiv zu unterstützen? Praktisches Wissen – verbunden mit aktuellen Erkenntnissen aus der Immunforschung.

Mit freundlicher Unterstützung des Central-Hotel Kaiserhof.

 

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 19:30 Uhr

Vortrag: Europäische Kulturen im Wandel – die Wiederentdeckung zeitloser Mysterienlehren

Dipl.-Psych. G. Norge

Freizeitheim Vahrenwalder Str. 92, 30165 Hannover
Eintritt: 5 EUR, Studierende/ALG: frei

Ideen prägen und verändern Kulturen, tragen zu ihrer Blüte und auch zu ihrem Verfall bei. Immer wieder gab es geistige Pioniere, die mit ihren Ideen verkrustete Gedankenstrukturen aufbrachen und das Menschen- und Weltbild grundlegend veränderten, auch in Europa. Was macht ihre Überzeugungskraft aus? Welche Erkenntnisse können sie uns für unser eigenes Leben geben?

 

Einladung zum Themenabend

Zeitloses Wissen – praxisnah

Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover
Anmeldung nicht erforderlich. Eintritt 5 €, Stud./ALG: frei.

Leitung: Dr. Manola Märtens, Hannes Frischat

Woher kommen unsere Gedanken? Können wir unser Leben selbst bestimmen? Gibt es eine übergreifende Gerechtigkeit? Diese und ähnliche Fragen begleiten uns, seit wir denken können. Wenn wir beginnen, in die Welten des Wissens vorzudringen, aus denen die größten Denker und Weisen der Geschichte geschöpft haben, finden wir ungewöhnliche Antworten. Wir können zum Beispiel mehr darüber erfahren, welche Potenziale in uns stecken, wie wir unsere Intuition besser nutzen können, was mit uns nach dem Tod geschieht, wie das Wunder unserer Evolution funktioniert und wohin uns unsere Zukunft führt - ein Wissen, das einzigartig, zeitlos und erfüllend ist.

Lust auf mehr? Vertiefen Sie die Themen mit uns im Gespräch:

Mi., 17.09.2014, 18.30–20.30 Uhr: Wege zu spirituellem Wachstum – wo stehen wir, wohin wollen wir gehen?

Mi., 01.10.2014, 18.30–20.30 Uhr: Versunkene Kontinente – vergessene Kulturen: Was wissen wir über Lemurien und Atlantis?

Mi., 15.10.2014, 18.30–20.30 Uhr: Organspende: Wandert die Seele mit?

Mi., 29.10.2014, 18.30–20.30 Uhr: Selbstlosigkeit in der Natur – Trugschluss oder Realität?

Hier finden Sie weitere Infos >

 

Unseren aktuellen Veranstaltungsflyer
können Sie hier downloaden (PDF).

.

 

4  Buchbesprechung

Goldene Regeln der Weisheit – Gespräche zwischen Lehrer und Schüler

Prof. Dr. Gottfried von Purucker

Die meisterhafte Darlegung des Autors macht „Goldene Regeln der Weisheit“ zu einem Quell der Inspiration und damit zu einem wahren Begleiter für unser Leben! Fundamentale Lehren östlicher Weisheit werden hier für den westlichen Leser klar und offen dargelegt.

Beeindruckend legt von Purucker durch Fragen und Antworten zwischen Schüler und Lehrer dar, wie die gesamte Natur von Leben und Bewusstsein durchdrungen ist. Er zeigt, dass es die inneren, ursächlichen Kräfte sind, die unsere Welt der Erscheinungen erst ermöglichen. Der fragende Schüler erfährt die tiefere Bedeutung von Alter, Krankheit und Tod. Er lernt, jenen erhabenen Pfad zu erkennen, den die Chelas und die Lehrer der Menschheit vor uns gegangen sind.
Gottfried von Purucker nimmt Anteil an dieser engen Beziehung, wie sie zu Zeiten der Mysterienschulen, den Universitäten der Seele, bestand und immer bestehen wird.

Die Verbindung zwischen Lehrer und Schüler knüpft an eine lange Tradition an. Sie zeugt von einer Spiritualität, die bis weit in die Vergangenheit verwurzelt ist. Durch die unmittelbare Belehrung entfaltet der Schüler seine Erkenntnis und gewinnt dadurch innere Stärke für die Herausforderungen seines Lebens. Die Lehren erklären universale Lebenszusammenhänge, die unsere Aufgabe in dem ewigen Wechsel zwischen Stirb und Werde erkennen lassen. Sie geben Klarheit über unser Leben. Wertvolle Perspektiven erweisen sich im Alltag als besonders hilfreich und schenken Mut, Vertrauen und Zuversicht.

Möge der suchende Leser dieses „Juwel“ mit seiner spirituellen Tiefe in sich wirken lassen. Er wird einen treuen und weisen Wegbegleiter für sein Leben gewinnen.

Aus dem Inhalt:
· Der Pfad zum Herzen des Universums
· Alter, Krankheit und Tod
· Der innere Gott
· Die große Ketzerei des Sonderseins
· Liebe ist das Bindemittel im Weltall
· Der Chela-Pfad
· Die Buddhas des Mitleids

Paperback-Ausgabe, 187 S., 16,80 EUR, ISBN 978-3-924849-63-4
Hardcover-Ausgabe, 187 S., 26,80 EUR, ISBN 978-3-924849-64-1

Hier finden Sie weitere Infos >

 

 

Möchten Sie immer auf dem Laufenden sein über Termine und News der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie?

Werden Sie unser Fan auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter

 


Impressum
Herausgeber: Studiengesellschaft Esoterische Philosophie
Gödekeweg 8 · 30419 Hannover
Tel. (0511) 755331 · E-Mail: info@Esoterische-Philosophie.de
www.Esoteriche-Philosophie.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr.