Falls dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

  Seitenkopf Newsletter Esoterische Philosophie  
   

Newsletter 2/2017: Kinder – einfach genial!

Editorial: Kinder – einfach genial!

2  Online-Thema: Theosophie als Chance (Teil 2)

3  Veranstaltungstipps

4  Buchtipp: Fragen, die wir alle stellen: Eltern und Kind

 

1  Editorial: Kinder – einfach genial!

Liebe Freunde der Esoterischen Philosophie,

unsere Zukunft liegt in den Händen der heutigen Kinder. Auf den ersten Blick vielleicht ein ungewohnter Gedanke. Doch die Kinder von heute sind die Gestalter von morgen. Sie werden von Erwachsenen erzogen und durch ihr Vorbild geprägt. Bereits die Jüngsten spiegeln deren Denken und Handeln wider. Wenn die einstigen Erzieher ins Alter kommen, erleben sie die „Früchte ihrer Saat“. Sie leben dann in der Gesellschaft, die von denjenigen Kindern gestaltet wird, die mit ihren Ideen groß geworden sind.

Hierin liegt eine enorme Chance. Eine humane und friedliche Zukunft kann Realität werden. Von entscheidender Bedeutung ist allerdings, ob es gelingt, eine ethische und höhergeistige Entwicklung der Kinder und Jugendlichen dieser Welt frühzeitig zu fördern, statt sie einem materiellen Leistungsprinzip zu unterwerfen.

Alle notwendigen Anlagen werden jedem Menschen bereits essenziell mit in die Wiege gelegt. In der Theosophie wird diese innere Essenz des Menschen „Monade“ genannt. Sie enthält alles, was das gesamte Universum enthält, und sie ist daher mit allen anderen Monaden untrennbar vernetzt. Auf diese Weise ist der Mensch mit allen anderen Menschen und der gesamten Natur verbunden und empfindungsfähig.

So wundert es nicht, dass bereits Babys und Kleinkinder von Natur aus über angeborene, humane Empfindungen wie Empathie und Mitleid verfügen. Dies ist auch wissenschaftlich nachgewiesen. Kinder haben ein Gespür für Harmonie, Frieden und Liebe und damit einen inneren Sinn für Schönheit und Gerechtigkeit. Sie helfen und teilen gern und besitzen ein enormes soziales Gewissen. Kulturelle und soziale Unterschiede gibt es für sie nicht. Kinder sind unverfälscht und gradlinig in ihrem Urteil. Sie strotzen vor Entdeckungslust, ungezwungener Kreativität, schöpferischem Drang und stellen viele Fragen, die Erwachsene nicht immer beantworten können, weil sie selbst aufgehört haben, diese elementaren Fragen zu stellen. Schon die Kleinsten machen sich auf beeindruckende Weise philosophische Gedanken über die Welt und auch Sorgen. Kinder sind sowohl unser größter Schatz als auch Wachrüttler – wenn wir ihre Fragen und reinen Empfindungen ernst nehmen.

Daher geht es in der Erziehung in erster Linie darum, Kinder durch unser positives Vorbild und durch spirituelle Impulse so zu unterstützen, dass sie diese wunderbaren essenziellen Anlagen entfalten können. Hierzu sollte jedes Kind gemäß seiner Natur und Neigung unterstützt werden, sodass es seine besten Eigenschaften schließlich zu tragenden Säulen in einer lebenswerten Zukunft macht.

Ihr Newsletter-Team der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie

Sie sind herzlich eingeladen, beim nächsten Vortrag (s. Veranstaltungstipps) weiter mit- und querzudenken. Finden Sie heraus, dass Menschen mehr verbindet als trennt. Beachten Sie auch unseren Buchtipp.

 

2  Online-Thema: Zweiteiliger Artikel von Hermann Knoblauch

Theosophie als Chance (Teil 2)
Schlüssel zum Aufbrechen verkrusteter Denkschablonen

Das wissenschaftlich geprägte Weltbild unserer Zeit ist von den kausalen Realitäten noch weit entfernt. Bemerkenswert ist, dass zwei der wichtigsten Naturgesetze fast völlig ignoriert werden: das Gesetz der Hierarchien und das Gesetz der Zyklen. So verwundert es nicht, dass die Vorstellungen über die Entstehung von Planeten und ursprünglicher Materie von völlig falschen Voraussetzungen ausgehen und ihre Erforschung Milliarden-Etats verschlingt. Woraus resultiert dieses Trugbild, und welche Chancen hat der Mensch, sich von der großen Täuschung der Materie, zu befreien?

Erfahren Sie mehr >

 

3  Veranstaltungstipps

Freitag, 10. Februar 2017, 19.30 Uhr

Vortrag:
Frieden durch Verstehen
Gemeinsamkeiten in den großen Religionen und Philosophien

Dipl.-Ing. Dietmar Hepper

Seit jeher gibt es Konflikte und Kriege. Auslöser sind häufig unterschiedliche Weltanschauungen oder Religionen. Doch die großen Religionen und Philosophien beruhen auf vielen Gemeinsamkeiten. Der Vortragende geht ihnen auf den Grund. Hierdurch wird das Verständnis für anders Denkende erleichtert.

Ort: Central-Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4, 30159 Hannover (gegenüber vom Hauptbahnhof)
Eintritt: 8,50 €, Studierende/ALG: frei
Mit freundlicher Unterstützung des Central-Hotel Kaiserhof.

 

 

Logo Themenabende

Einladung zum Themenabend

Zeitloses Wissen – praxisnah

Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, 30165 Hannover
Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt: 5 €, Stud./ALG: frei

Leitung: Dr. Manola Märtens, Hannes Frischat

Woher kommen unsere Gedanken? Können wir unser Leben selbst bestimmen? Gibt es eine übergreifende Gerechtigkeit? Diese und ähnliche Fragen begleiten uns, seit wir denken können. Wenn wir in die Welten des Wissens vordringen, aus denen die größten Denker und Weisen der Geschichte geschöpft haben, finden wir vielversprechende Antworten. Wir können zum Beispiel mehr darüber erfahren, welche Potenziale in uns stecken, wie wir unsere Intuition besser nutzen können, was mit uns nach dem Tod geschieht, wie unsere Evolution funktioniert und wohin uns unsere Zukunft führt – ein Wissen, das einzigartig, zeitlos und erfüllend ist.

Mittwoch, 15.02.2017, 18.30–20.30 Uhr
Reich, schön, erfolgreich – gibt es Lebensziele, die darüber hinausgehen?

Im Zeitalter von Anti-Aging, Fitness und Erfolg wird leicht übersehen, dass es noch andere Werte im Leben gibt. Doch was sind diese Werte? Was macht uns im Inneren aus, und was nehmen wir mit in zukünftige Existenzen, wenn wir wiedergeboren werden?

Mittwoch, 01.03.2017, 18.30–20.30 Uhr
Chaos – die kosmische Vorratskammer
Chaos ist für viele Menschen der Inbegriff von Unordnung. Dabei birgt es die Voraussetzung für schöpferische Tätigkeit und für die Entwicklung neuer Lebensformen in sich. Welche Aussagen machen die moderne Physik, die Chaostheorie und die philosophische Theosophie zu diesem spannenden Thema?

Hier finden Sie weitere Infos zu den Themenabenden >

 

4  Buchtipp

Titelseite: Fragen die wir alle stellen - Eltern & Kind

Fragen, die wir alle stellen: Eltern und Kind

von Prof. Dr. Gottfried von Purucker

Sind wir für den Charakter unserer Kinder verantwortlich? Wurden sie rein „zufällig“ geboren, und was ist die Ursache für ihr Geschlecht? Ist Vererbung gerecht, und müssen wir den Tod fürchten? Dies sind Fragen, die besonders durch unsere Kinder erneut an Aktualität gewinnen.

Das vorliegende Buch möchte Ihnen daher Hilfe sein bei der oft so schwierigen Beantwortung von Fragen, die Kinder stellen – Fragen, die auch wir uns alle schon einmal gestellt haben.

Der Autor, Prof. Dr. Gottfried von Purucker, sah in den Kindern das erwachende Leben. Mit zarter Einfühlsamkeit legt er in diesem Buch mit jeder Antwort aufbauende Samen in ihr reifendes Gemüt. Diese Samen wecken zugleich auch unsere Intuition, das Verstehen der tieferen Wahrheiten des Lebens. Sie werden uns in schweren Stunden Trost sein, Hilfe geben und zu Hoffnungsträgern werden. Und fast geschieht ein kleines Wunder: Wir finden durch unsere Kinder den Weg zurück zu uns selbst, zu unserem eigenen Herzen.

Ein Buch für die Praxis, ein Buch für unser tägliches Leben. Selten wurde wirkliche, gelebte Weisheit praktischer und lebensnaher dargelegt!

Aus dem Inhaltsverzeichnis
· Unsere Kinder – die Erwachsenen von morgen
· Fragen, die das Leben stellt
· Die Weisheit kleiner Kinder
· Vererbung und Charakter: die Schlüssel zu unserem Selbst
· Selbstmord – ein folgenschweres Vergehen
· Schlaf – das große Mysterium
· Der Segen des Alters
· Was ist die Seele?
· Sind Tiere unentwickelte Menschen?
· Was ist die Ursache für das Geschlecht?
· Geistige Behinderung
· Die Macht des Willens
· Gedanken – die wirksamsten Kräfte

Hardcover, 260 S., 19,80 EUR, ISBN 978-3-924849-42-9

Erfahren Sie mehr >

 

 

Möchten Sie immer auf dem Laufenden sein über Termine und News der Studiengesellschaft Esoterische Philosophie?

Werden Sie unser Fan auf Facebook

Folgen Sie uns auf Twitter

 

 

Besuchen Sie auch unsere Websites:

Zur Website der Studiengesellschaft und des Verlags Esoterische Philosophie Zur Website der Theosophische Gesellschaft Point Loma – Covina „Esoterische Philosophie“ e. V. Zur Website über Prof. Dr. Gottfried von Purucker Zur Website über Helena Petrowna Blavatsky Zur Website über "Die Geheimlehre"

 


Impressum
Herausgeber: Studiengesellschaft Esoterische Philosophie
Gödekeweg 8 · 30419 Hannover
Tel. (0511) 755331 · E-Mail: info@Esoterische-Philosophie.de
www.Esoteriche-Philosophie.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. [Hinweise zum Datenschutz]

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, dann klicken Sie auf diesen Link.