Home > Presse > Rezension
Rezension (Langversion)
Esoterische Philosophie ~ Weisheit der Zeitalter
Zur Homepage
 
 
 
 

Geburt und Wiedergeburt

Prof. Dr. Gottfried von Purucker

 

Verlag Esoterische Philosophie, Hannover

  • 293 S., geb., 15 x 21,5 cm
  • 19,80 EUR [D]
  • ISBN 978-3-924849-36-8

Thema Nr. 1!

„Werde ich wiedergeboren? Wenn ja, wann und wie geht dieser Prozeß vor sich? Was geht den vorgeburtlichen Zuständen voraus?“

Wer sich diese oder ähnliche Fragen stellt oder wer sich vor die Gewissensfrage gestellt sieht, ob er sich bei Unfall zur Organentnahme bereit erklärt, darf sich die Lektüre von Geburt und Wiedergeburt nicht entgehen lassen. Denn eine derart schlüssige, logisch nachvollziehbare und detaillierte Erklärung für die Vorgänge der Geburt und Wiedergeburt, wie sie hier zu finden sind, hat es in deutscher Sprache bisher nicht gegeben.

Im Vordergrund dieses Buches steht für den Autor, Professor für Archaische Wissenschaften (USA) und intimer Kenner alter Geheimlehren, nicht die Frage, ob die Wiedergeburt Wirklichkeit ist, sondern vielmehr warum die Wiedergeburt zu den unausweichlichen Tatsachen der Natur gehört und wie sie vor sich geht. Dabei erhalten auch problematische Fälle, wie geistige Behinderung oder Selbstmord, eine bisher ungeahnte Bedeutung.

Gottfried von Purucker greift weder auf Spekulationen zurück, noch verlangt er dem Leser irgendwelche Glaubenssprünge ab. Er legt Beweise vor. Dabei beschränkt er sich nicht auf eine Betrachtung des materiellen Daseins, sondern er untersucht die unsichtbaren Vorgänge in den inneren, ursächlichen Welten des Bewußtseins. Hierdurch gewinnt der Begriff „Beweis“ neue Dimensionen, denn der Leser wird in die Lage versetzt, an sich selbst, am inneren geistigen Menschen, etwa anhand seines Charakters, vieles nachzuvollziehen. So erfahren wir z. B., welcher Teil von uns unsterblich ist, welche nachtodlichen Zustände wir durchlaufen und wie wir zu unserem Charakter gekommen sind.

Es wird deutlich, daß die Reinkarnation kein neues, sondern uraltes Wissensgut ist. Sie war allen alten Kulturnationen bekannt und bis zum 6. Jahrhundert auch fester Bestandteil der christlichen Kirche. Auf faszinierende Weise zeigt G. v. Purucker, daß es kaum Bereiche des Denkens gibt, die von dieser Erkenntnis nicht betroffen sind: In jedem Augenblick machen wir uns selbst zum Schmied unseres eigenen Schicksals, das bis in zukünftige Leben reicht!

Geburt und Wiedergeburt – ein Werk, das den tieferen Sinn unseres Lebens erkennen läßt und dem Tod seinen Schrecken nimmt!

Zeichen/Anschläge: 2240

Cover-Abbildungen:

 

[nach oben]